• Image

Spezialbaustoffe

So vielseitig wie Beton sind sonst nur Alleskönner.

Anpassungsfähiger Porenleichtbeton. Diese Betonart enthält Luftporen, deren Menge sich äußerst variabel einstellen lässt. Wie flexibel Porenleichtbeton an die verschiedensten Beanspruchungen angepasst werden kann, beweist  seine große Rohdichten-Bandbreite, die von 0,4 bis 1,6 kg/qdm reicht. Darüber sind auch Festigkeit und Wärmeleitfähigkeit einstellbar. 

Porenleichtbeton ist weich bis fließfähig, pumpfähig, relativ leicht, verarbeitungsfreundlich und besitzt gute wärmedämmende Eigenschaften. Somit eignet er sich zum Beispiel für: Verfüllungen von Tanks, Rohrleitungen und Kanälen, Ausgleichschichten auf Flachdächern, Aufbetone auf bestehende Tragwerke, Wärmedämmschichten, z. B. bei Altbausanierungen, Tragschichten, z. B. unter Industrieböden.

Wärmedämmender Leichtbeton. Verglichen mit Normalbeton ermöglicht Leichtbeton eine bessere Wärmedämmung bei gleicher Bauteildicke. Leichtbeton zeichnet sich auch durch eine hohe Festigkeit bei geringer Dichte aus. Bauträger setzen ihn zum Beispiel gern ein bei schlanken, architektonisch gestalteten Brücken. Die Einsatzbereiche sind aber so vielfältig wie die von Normalbeton, also z. B.: Altbausanierungen, Neubauten, Fertigteilbau. Wir lagern die Ausgangsstoffe für Leichtbeton in speziellen Werken, aus denen wir ihn nach Norm auch für kleine Objekte ins gesamte Liefergebiet von KANN Beton transportieren. 

Schützender Schwerbeton. Schwerbeton kommt als Strahlenschutz- und Ballastbeton zum Einsatz. In der Nuklear- oder Medizintechnik ersetzt er zum Beispiel gesonderte Abschirmungen gegen Strahlungen. Als Ballastbeton mit hohem Gewicht bei minimaler Ausdehnung spart er bei vielen Anwendungen teuren oder zu knapp bemessenen Raum.

KANN Beton liefert Schwerbeton auch in kleinen Mengen. Bei schwierigen Bedingungen auf der Baustelle pumpen wir ihn wie Transportbeton bis zur Einbaustelle.

Noch Fragen zu unseren Spezialbaustoffen?